Hochzeiten

Ich kann vielleicht bereits vorausnehmen, dass die Feier im Endeffekt in jedem Fall exakt das war, was wir beide wollten.
Mein Mann und ich wollten einen Ort mieten, welche sowohl indoor wie ebenso im Freien eine Chance bieten sollte, sich zu beschäftigen. Da wir im Venedig des Nordens und dadurch bei der Elbe wohnen, wünschten wir unsauf jeden Fall eine Nähe zum Wasser & entschlossen wir uns nach einiger Zeit für eine tolle Location mit Blick auf den Hamburger Hafen sowie ausreichend Platz in dem Innenraum wegen möglichem Niederschlag bzw. für die ein wenig spätere Stunde fürs Abtanzen.

Nach langem Suchen ,fanden mein Mann und ich den idealen Cateringservice und engagierten selbst außerdem noch ein paar unserer Freunde um am Grill auszuhelfen. Ebenso alkoholische & nicht alkoholische Getränke sind von dem Cateringservice arrangiert worden & mein Mann und ich sind sehr verzückt gewesen von dem großen Angebot an Longdrinks sowie anderweitigen Tränken, die der Catering-Service in dem Bestand gehabt hat.

Auf dem Hochzeitsfest sollte es natürlich ebenso coole Musik geben & da wir ebenfalls was diesen Punkt angeht unsere ganz eigenen Vorlieben hatten, arrangierten mein Mann und ich einen bekannten DJ, der exakt den Geschmack von uns trifft und auch für Wünsche immer offen ist. Abgesehen von dem Discjockey, welcher erst zu späterer Stunde spielen soll, wollten wir ebenso eine Live Band haben.

Am Wichtigsten ist für mich und meinen Mann aber natürlich nicht die standesamtliche Heirat gewesen, sondern nämlich das Fest im Nachhinein. Mein Mann und ich wollten ein schönes großes Fest mit jeder Menge Gästen haben, welches uns dauerhaft als ein schönes Erlebnis in dem Gedächtnis verweilen wird.

Die Eventlocation war wirklich sagenhaft & mein Mann und ich sind den Besitzern bis zum heutigen Tag äußerst dankbar wegen der tatkräftigen Hilfe.
Um den Catering-Service haben wir uns allerdings selbst gekümmert, weil wir in diesem Fall äußerst spezielle Erwartungen hatten und ebenso einen großen Grill mit einer Menge Fleisch wie ebenso ein offenes Buffet samt vegetarischen Gerichten zur Verfügung gestellt sollte.

Mein Liebster und ich wollten nicht in der Kirche sondern ausschließlich im Standesamt den Bund für das Leben schließen.
Zunächst hatten mein Mann & ich beide uns somit um das Rendez-vous beim Standes Amt zu kümmern; dies ist mit äußerst viel Aufwand gekoppelt gewesen. Wir wollten auf alle Fälle an einem Sonntag heiraten, was sich allerdings als sehr schwierig herausstellen sollte, da in den Monaten im Sommer verständlicherweise eine große Menge an Menschen an Wochenenden heiraten möchten. Am Ende haben wir dann einen Termin gekriegt, welcher uns beiden äußerst zusagte.
Wir mussten hierzu noch viele Formulare ausfüllen, die uns beiden z. T. richtigen Kopfschmerz bescherten.

Ich hab meine Hochzeit im Sommer 2012 und hatte meine Planung ca 4 Monate vorher & damit an und für sich zu spät angefangen. Ich habe ganz einfach nicht daran gedacht, wie viel es zu klären gibt, jedoch nach der ziemlich nervenzehrenden Dauer, habe ich nichtsdestotrotz eine einzigartige Feier gehabt.

Abgesehen von diesen an und für sich eindeutigen Plänen, existierten zusätzlich so viele Kleinigkeiten, die wir in Ordnung zu bringen hatten. Beispielsweise hatten mein Mann und ich bestimmen zu bestimmen auf welche Art der Saal ausgeschmückt werden soll; natürlich welche Personen wir empfangen wollen, dazu wie unsere Einladungskarten aussehen sollen sowie zu guter Letzt was alles außer Speisen, Trank sowie Tanz bei des Hochzeitsfest passieren sollte. Und dies war einige gewaltige Menge. Dennoch ist es am Schluss zu einem wunderschönen Tag geworden, den welchen wir ebenso wie keiner der zahlreichen Besucher so rasch aus dem Gedächtnis verlieren wird.

Eine Hochzeit sollte fristgemäß organisiert werden, weil man sehr viel mehr berücksichtigen muss wie man sich vorstellt.