Italiener in Hannover

Allgemein

Mit Vergnügen werden in Italien Fleischware als Appetithäppchen verzehrt. Keineswegs alle Produkte der abwechslungsreichen Auswahl an Wurst wie auch Schinken in der italienischen Küche haben es ebenfalls in die BRD geschafft, nichtsdestotrotz sind Salami und Co. auch hierzulande ziemlich beliebt. Vor allem der würzige, luftgetrocknete Parmaschinken wird häufig als Vorspeise, ebenso auf dem Antipasti Teller serviert. Parmaschinken verfügt über einen Schutz der Marke wie auch sollte, damit die Bezeichnung getragen werden darf enorme qualitative Erwartungen erfüllen. Außerdem muss dieser in dem Gebiet Parma lufttrocknen und reifen, die Schweine dürfen ebenso nur aus Zentral- sowie Norditalien abstammen. Ebenfalls weitere traditionelle Wurstwaren wie die Mortadella machen sich ausgesprochen gut in Deutschland, werden da aber eher im Zuge des großen Frühstücks beziehungsweise bei einem kalten Abendessen gegessen. Wie beliebt die Wurstwaren in Italien als Vorspeise sind, offenbart die Bezeichnung „Antipasti all’italiano“., Als Pasta werden Nudelgerichte betitelt. Der italienische Nudelteig besteht anders als in Deutschland gebräuchlich, an welchem Ort dieser mit Eiern produziert wird, lediglich aus Hartweizengries, Wasser wie auch Salz. Noch traditionell von Hand gefertigte Pasta wird anschließend getrocknet sowie einige Sekunden in heißem Wasser gekocht. In der heutigen Nudelform ist die Pasta seit dem frühen Mittelalter belegt, die Anfertigung von Nudeln lässt sich weit zurückverfolgen. In der Bundesrepublik Deutschland sind gerade Spaghetti in Form von Napoli oder Bolognese sehr beliebt sowie befinden sich aus diesem Grund in jedem italienischen Restaurant auf dem Menu. In Italien wie auch ebenfalls im ganzen Mittelmeerraum wird Pasta ebenso mit Freude „pur“ verzehrt, auf die Weise, dass die Nudeln ausschließlich mittels Olivenöl sowie gegebenenfalls Knoblauch abgeschmeckt werden. Die Nudelgerichte werden in der Auflaufform als „al forno“ bezeichnet, zum Beispiel im Rahmen von Lasagne., Ein Exportschlager der südlichen Staaten ist auch der italienische Kaffee, der vielerorts weltweit als besonders qualitativ hochwertig zubereitet gilt. Verschiedenste Varianten sowie Cappuccino, Espresso, Latte Macchiato wie auch weitere werden in aller Welt ständig erweitert sowie nicht bloß in italienischen Restaurants oder Cafeterien zur Nachspeise gereicht, es gibt mittlerweile auch eine Menge Ketten, welche Kaffee in generell abenteuerlichen Varianten anbieten., Zusätzlich zu Eis kennt die italienische Kochkunst viele weitere Süßspeisen, welche ebenfalls in der Bundesrepublik Deutschland gerne vernascht werden, so z. B. Tiramisu, das ausKeks, Kaffee sowie Likör sowie einer Eiercreme besteht und keineswegs gebacken wird oder Zabaione, ebenso eine Eiercreme einschließlich Weinschaum, welche das traubenfruchtige und nussige Aroma hat wie auch in dem Sommer als leichtes Dessert ziemlich gemocht wird, obwohl es zahlreiche Kalorien bietet. Zabaione wird gerne im Glas aufgetischt, zu diesem Zweck wird Gebäck sowie Kekse gereicht. Zum Kaffee ergänzen sich gerade die knusprigen Amarettini., Vitello tonnato ist eine klassische italienische Antipasto, die aus dem Piemont stammt. Die erst einmal einzigartige Zusammenstellung aus Kalbsfleisch wie auch Thunfischsauce macht den besonderen Reiz des Gerichtes aus. Das Fleisch von dem Kalb wird erst einmal gekocht und bekommt durch den zugefügten Gemüse sowie Wein den ausgeprägten, aber feinen Geschmack. Für die Thunfischsauce werden Mayonnaise, Thunfisch, Kochwasser sowie nach Wohlgeschmack Sardellen sowie Kapern fein püriert. Das sorgfältig bearbeitete Fleisch von dem Kalb wird in dem kalten Zustand dann mit der Sauce überzogen, dazu werden Scheiben von Zitronen und Kapern garniert. Die Speise wird keinesfalls bloß in italienischen Restaurants serviert, sondern ist aufgrund der Popularität mittlerweile ebenfalls in Lebensmittelhandeln zu erwerben.