KFZ Unfälle und Sachverständigen

Allgemein

Zieht man aber als Geschädigter keinen Mietwagen in Anspruch, so hat man Anspruch auf Erstattung, die höhe der Entschädigung ist von der Zeitdauer der Mangelbeseitigung abhängig sowie in einer Nutzungsausfallentschädigungstabelle festgelegt.

Als 1. sollten die Beweismaterialien an dem Unfallort geschützt werden am ehesten sollten Bilder von dem Ort des Unfalls sowie der Umgebung festgehalten werden, sowie detailreiche Bilder von einem verursachten Schaden am Wagen aus verschiedenen Blickwinkeln sowie ggf. von verursachten Spuren vom Abbremsen. So haben sie was auch immer gesichert und der Unfallverursacher kann den Unfallort nicht mehr faken indem er beispielsweise seinen Wagen umstellt. Auch muss beachtet werden, dass aus den Autos keinerlei Fluid austritt, für den Fall, dass es doch bspw. Öl ausläuft sollte die Polizei informiert werden. Die Bullerei kann ansonsten ebenfalls gerufen werden, falls beispielsweise Passanten bei einem Unfall versehrt worden sein können beziehungsweise bei Verdacht auf Verbrechen, wie z.B. Missbrauch von Alkohol- und Drogen, Fahrerflucht sowie bei einem unklaren Tatbestand.

Autofahren ist in der BRD so was von gemocht wie zu keiner Zeit fast jeder 3te hat in der Bundesrepublik einen Führerausweis. Und somit wächst die Rate für Verkehrsunfälle kontinuierlich höher, da die Fahrzeuglenker generell sorgloser sowie unachtsamer werden während sie während der Autofahrt mit ihrem Mobilfunktelefon Daddeln bzw. nur kurz die Lautstärke von dem Radiogerät ändern und derart wenig acht auf ihre Umgebung geben, passieren stets häufiger Unfälle. In dem Jahr 2013 befand sich die Unfallrate mit ausschließlichen Sachschaden bei etwa Zweimillionen. Ob nun eine Karambolage, Rammen beziehungsweise eine Karambolage an einer Kreuzung, wo einem den Vortritt genommen wurde oder beim einparken in die zu kleine Lücke zum parken, Unfälle sind nervig und zu keinem Zeitpunkt will irgendjemand Verantwortlich gewesen sein. Ebenfalls will auch kein Schwein auf einem entstandenen Defekt und mit den entstandenen Ausgaben sitzen bleiben. Viele wollen selbst aus winzigen Schäden noch den höchst möglichen Absolutbetrag erreichen sowie vom Straftäter zum Opfer werden um die verursachte Höhe des Schadens ersetzt zu kriegen.

Zudem noch einen Restwert vor dem Unfall und die Beurteilung der Wirtschaftlichkeit dieser Instandsetzung wie auch den Wiederbeschaffungswert vom Auto nach einem Verkehrsunfall.

Für jeden Unfallgeschädigten ist der nächste Abschnitt einen Gutachter zu beauftragen, denn dieser erstellt dann das Gutachten, dieses dient zur Sicherung der Beweise und zur korrekten Schadensfeststellung am Wagen. Das Sachverständigengutachten inkludiert unter anderem die Technischen Daten des Wagens, wie auch die Bestandsaufnahme von zusätzlicher Ausstattung. Sowie die Beschreibung der Schäden an dem Pkw sowie die Dokumentation der Schädigungen mithilfe von Lichtbildern. Die Stellungnahme zu möglichen nicht Instandgesetzten älteren Schäden und die Ermittlungder Minderung des Wertes. Die Berechnung der Reparaturkosten wie auch die Zeitdauer der Instandsetzung.

Damit die Abwicklung schnellst möglich erfolgen kann, sollte der Verkehrsunfall der Assekuranz in Kürze gemeldet werden.

Aber bloß die allerwenigsten haben Ahnung wie sie sich in so einem Sachverhalt korrekt verhalten sollte und was durchzuführen ist um zu seinem Recht zu kommen.

Ist jemand jedoch selbst der Unfallverursacher so begleicht die Haftpflichversicherung den entstandenen Schaden des Geschädigten.

Binnen einer Woche muss der Schaden folglich der Assekuranz mitgeteilt werden um den Versicherungsschutz in Anspruch zu nehmen und damit man nicht auf den Ausgaben der Mangelbeseitigung bei einem nicht verschuldeten Unfall hocken zu bleiben.

Daher was soll man machen falls man unverschuldet in einen Unfall verwickelt wurde?

Danach kann das KFZ in der KFZ-Werkstatt nach Wahl instandgesetzt werden.

Dabei wird der Unfallschaden vom Kraftfahrzeug immer in Anwesenheit eines KFZ-Gutachters sowie dem KFZ-Lehrmeisters begutachtet, womit das beste Ergebnis erreicht wird. Damit ebenfalls evtl. auf den ersten Blick nicht ersichtliche Schäden entdeckt werden können, steht eine KFZ-Hebebühne ebenfalls zur Verfügung. Wenn die Summe vom PKW-Schaden berechnet ist, wird dieser meist an dem gleichen Tag dem Auftraggeber mitgeteilt und das Gutachten sowie der Lichtdokumentation evtl. noch einem Kostenvoranschlag für die Reparaturkosten an den Auftraggeber und bei Bedarf an einen Anwalt sowie die Versicherung gesendet.

Wenn das KFZ eigenmächtig instandgesetzt wird, verlangt die Assekuranz zumeist eine dokumentierte Bestätigung der Reparaturen. Daher muss auf alle Fälle auf die Tatsache geachtet werden dass eine Reparaturbestätigung im besten Umstand seitens einem Sachverständigen dieser auch das Gutachten kreiert hat angefertigt wird. Da der mit dem Sachverhalt bekannt ist wird so die Anfertigung der Reparaturbestätigung vereinfacht, da der KFZ-Gutachter das Kraftfahrzeug im kaputten Zustand vorfand.

Bei einem nicht selbst verschuldeten Verkersunfall trägt grundsätzlich die Versicherung vom Unfallschuldligen die entstandenen Kosten. Hierzu gehören außerdem die Ausgaben für den Sachverständigen, einen Anwalt bei Auseinandersetzungen zum Unfallgeschehen, die Instandsetzung des beschädigten Autos wie auch ggf. bei längerem Versagen bzw. bei Unumgänglichkeit ein Mietauto bzw. einen Nutzungsausfall. Dabei sollte einem aber auch klar sein das keine unnütze Ausgaben hervorrufen darf, dementsprechend die Schadenhöhe mutwillig erhöhen indem man sich einen völlig teurenMietwagen mietet.

Im Folgenden muss der Verkehrsunfall protokolliert werden. Man sollte sich auf jeden Fall das offizielle Kennzeichen der involvierten Autos, wie auch Vor- und Nachname sowie Adresse des Täter, wie auch die Versicherungsgesellschaft aufgeschrieben werden. Sollten Zeugen in der Umgebung gewesen sein, sollten ihre Vor- und Nachnamen sowie Adressen ebenso notiert werden um eine deutliche Beweislage zu zeigen. Am Ende sollte diese Dokumentation seitens saemtlichen Verkehrsunfall beteiligten Unterzeichnet sein.

Die Reparaturbestätigung ist eine Begutachtung einer gemachten Reparatur an dem Unfallauto und fungiert der Versicherung als Beleg der durchgeführten Instandsetzung an dem Auto. Diese ist die Bedingung zur Auszahlung vom Nutzungsausfalls wie auch der MwSt. genommen.

Hat man eine Fahrzeugversicherung abgeschlossen so wird der Zustehender Betrag auf Schadenersatz für das persönliche Auto individuell über die Bedingungen vom Versicherungsvertrages in den Allgemeinen Konditionen für die Kraftfahrtversicherung mit seiner Versicherungsgesellschaft ausgemacht, wobei in der Norm eine Selbstbeteiligung am Schaden zu übernehmen ist.