Sehenswürdigkeiten Hamburg

Allgemein

Die Halle in dem Hamburger Binnenhafen wird beherrscht von einer riesigen Speiseachterbahn, welche nach dem Nürnberger Weltpatent des Unternehmens HeineMack gebaut wurde. Diese bringt allen Besuchern die Bestellungen direkt an den Sitzplatz und bietet dadurch ein bezauberndes Speise-Erleben. Nicht ohne Grund gehört das Rollercoaster Restaurant damit unter die einzigartigsten Sehenswürdigkeiten von Hamburg.

Ausgefallen mag man sich ebenso die Hinfahrt zum szenigen Lokal arrangieren. Das Restaurant sitzt im Binnenhafen Harburgs direkt an einem Kanal. Weil Schiffstouren auf dem Hafen zu einem der schönsten Sehenswürdigkeiten von Hamburg zählen, bietet es sich an, dieses Lokal vom Wasser her samt einer Barkasse, die an den Landungsbrücken abfährt, anzufahren. Folglich ist das Raumschiffrestaurant nicht nur ein Geheimtipp für Touristen, statt dessen auch ein beliebter Sammelpunkt der Hanseaten.

Attraktionen von Hamburg
Restaurant Rollercoaster – die Attraktion Hamburgs

Attraktionen Hamburg

Außergewöhnlich ist auch die Einrichtungsgegenstände. Enorme runde Tische beherrschen die Gaststätte und bieten Sitzpläatze für circa zweihundert Gäste. Jeder Platz wurde mit Touch-Monitoren ausgestattet, an welchen ein Besucher seine Orderung eigenständig aufgeben kann. Zu diesem Zweck braucht man lediglich einen Blick in die Speise- und Getränkekarte und ein paar Klicks und schon kann die Bestellung abgeschickt werden.

Der Fischmarkt, die Reeperbahn und der Michel , die Anzahl der bemerkenswerten Touristenattraktionen von Hamburg ist umfangreich. Und bei ihrem Besuch in Hamburg darf keins jener Attraktionen übersehen werden. Ebenfalls ein Muss. Das abgefahrene Achterbahn-Restaurant Roller Coaster.

Jene Wartezeit bis das Essen kommt, könnten Gäste vom Schwerelos dank kleiner Beschäftigungen vertreiben. Ob eine E-Mail an die Freunde, ein Computerspiel oder beispielsweise bloß ein Feedbacks für das Lokal. Die Touchscreens eignen sich für weitaus mehr, als bloß Bestellungen. Zusammen mitsamt der Achterbahn machen sie das Restaurant zu eins aller beliebtesten Sehenswürdigkeiten Hamburgs.
Doch auf welche Art und Weise funktioniert nun eigentlich die Sache mit der Achterbahn? Ganz spielend. Alle Orderungen werden digital in die Großraumküche transferieret, in der das Essen zubereitet wird. Wenn es fertig ist, wird es in einer kleinen Pfanne auf ’ne kleine Ausflug geschickt. In dem an der Küche gelegen Teil vom Restaurant befördern mehr als ein duzend automatische Lifts sämtliche Behältnisse mit den Speisen sowie die Getränkeflaschen in um die fünf M Höhe. Oben angelangt scheint die Schwerkraft zu wirken, denn jene Töpfe rutschen wie durch Magie kreuzweise durch den Saal zu dem dazugehörigen Tisch. So eine tolle Attraktionen Hamburgs. Action pur! Vor allem Erwachsene dürften davon einen Nutzen ziehen, weil indessen die Kinder sonst quengeln, weil diese Hunger bekommen, können die Kinder im Schwerelos große Augen machend verfolgen, wie die Orderungen auf der Achterbahn ihre Runden drehen. Damit nichts aus Behältnissen fliegt, gibt es Dinge zum Trinken übrigens in Trinkflaschen und alle Pfannen werden mit einem Verschluss abgedichtet. Nur heiße Getränke und Cocktails werden von den Kellnern serviert, weil die könnten so eine wilde Fahrt sicherlich nicht überstehen.

Dies bewirken nicht allein das Schienensystem und die Anfahrt, statt dessen auch die Speisen. Statt extravaganten Speiseen, wie die in solch einem Restaurant eventuell vermutet werden, gibt es lokale Speisen für jedweden Geschmack und jedweden Hunger. Damit bringt dasRaumschiffrestaurant nicht bloß Vergnügen, sondern repräsentiert im gleichen Atemzug die Speise-Touristenattraktionen Hamburgs.